Am 11., 12. und 13. November 2015 nahm Romande Energie einen grossen Umzug in Angriff, bei dem unter anderem Elektromaterial ins Lager von Noville verlegt wurde. Spontis war damit beauftragt, einen Teil dieses grossen Wandels durchzuführen. Das Ganze verlief problemlos und die verschiedenen Termine konnten eingehalten werden.

 

Spontis mit dem Zusammenlegen von Zwischenlagern beautragt

Nachdem Romande Energie den Entscheid getroffen hatte, mehrere Lager zusammenzufassen, erschien Spontis als geeignter Partner, um einen Teil des gigantischen Umzugs durchzuführen. Mit dem Projekt, das ursprünglich in Aigle und Vevey gelagerte Elektromaterial nach Noville zu verlegen, stand das waadtländer Unternehmen vor einer grossen Herausforderung. Alexandre Couvret, Projektleiter und Verantwortlicher für die verschiedenen Phasen, erklärt: «Da wir von einem Teil des gelagerten Materials betroffen waren und da wir auch bereits unseren eigenen Umzug durchgeführt hatten, waren wir in der Lage, diese Herausforderungen für unsere Kunden anzunehmen.»

Anderthalb Monate vor dem Umzug wurden Koordinationssitzungen organisiert, damit das Material vorbereitet sowie die Systeme analysiert und eingestellt werden konnten. «Die beispielhafte Einstellung förderte die Zusammenarbeit, und es muss betont werden, dass dieser Umzug auf sehr angenehme und interessante Weise gestaltet wurde», insistiert Alexandre Couvret und fügt hinzu, dass «das mit dem Transport beauftragte Unternehmen Zumwald äusserst flexibel und die Zusammenarbeit vorbildlich war.»

Der Umzug, d.h. Verpacken, Transportieren und Einreihen des Materials im neuen Lager dauerte drei Tage. Anita Milosavljevic, Mitarbeiterin in der Logistikabteilung von Spontis und Verantwortliche der Zwischenlager präzisiert: «Wir haben den zur Verfügung stehende Raum sowie das Volumen der Ware und der Regale berücksichtigt. Mehrere Angestellte von Spontis wurde für diese Etappen mobilisiert, insbesondere beim Verpacken und Referenzieren des Materials.»

Von der Theorie zur Umsetzung

Anita Milosavljevic arbeitet seit bald zwei Jahren bei Spontis und überwacht und bevorratet die sieben Zwischenlager von Romande Energie, die sie jede Woche im Turnus besucht, und kontrolliert rund vierzig andere Zwischenlager. Rückblickend auf dieses grosse Unterfangen vom letzten November in Noville meint die Spezialistin für Koordination der Inventare und Vorbereitung der Bestellungen begeistert: «Es war toll, das Ganze von Anfang bis Ende mitzuverfolgen, das Unterfangen anhand der Pläne zu studieren und dann die konkrete Durchführung mitzuerleben. An der Eröffnung eines neuen Zwischenlagers teilzuhaben ist sehr lehrreich.»

Dieses Know-how in einem sehr präzisen Bereich der Logistik und der Supply Chain bestätigt sich also bei Spontis, das in Zukunft vielleicht noch mehr Umzüge durchführen und beaufsichtigen könnte.